Monday, September 1, 2014

It will cost you nothing to dream. And everything not to.

  I'm wearing: hand jewelery*: Wolllustig // skirt: American Apparel // pullover: H&M // socks: Primark // ballet shoes: Grishko


"It will cost you nothing to dream. 
And everything not to." -Rev Run

DE:
Wie ich finde, passt das kleine aber feine Zitat von Rev Run wie angegossen zu den Fotos, denn sie sind nichts anderes als eine Träumerei. Ich kann kein Ballett tanzen. Ich habe es noch nicht einmal versucht, bisher. Aber davon träumen, ja das kann ich. In meinen Träumen springe ich im rosa Tüllrock und Spitzenschuhen über die Bühne und verbiege meinen zarten Köper grazil und gekonnt. 
In Wirklichkeit sitze ich auf dem staubigen Laminatboden, den Kopf auf meine Knie gelegt, die Spitzenschuhe, die ich auf dem Flohmarkt erstanden habe, liegen neben mir. Sie passen, aber umgehen kann ich damit nicht, geschweige denn tanzen. Zart und grazil bin ich ebenfalls nicht und von "Können" bin ich weit entfernt. 
Träumereien. Alles nur Träumereien. Dennoch sind sie wertvoll und wichtig. Denn wer keine Träume hat, kann sie auch nicht wahr werden lassen. 

EN:
I think the little quote from Rev Run fits perfectly to those photos. They are nothing than a daydream. I can't dance ballet. I haven't tried yet. But I can dream of it. In my daydreams I dance on stages, jump around in a wonderful tulle skirt and ballet shoes and twist my gracile body as if I never did anything else. But reality looks different. I sit on a dusty floor, my head on my knees, the ballet shoes lying next to me. I bought them at a car boot sale. They fit but I don't know how to dance with them. My body also isn't fragile and gracile and my dancing skills turn out to be non-existent. 
Daydreams. Everything just daydreams. But they are precious and important. Because someone who has no dreams will never be able to make them real.

Monday, August 25, 2014

I'd rather wear flowers in my hair, than diamonds around my neck

 Photos by me
We're wearing: Asos lace dress // Asos cardigan // DIY flower crown
 
DE: 
Die Zeit vergeht wie im Flug. In den vergangenen Monaten ist so viel passiert, dass ich gar nicht weiß, wo ich überhaupt anfangen soll. Ich habe so viele wunderschöne Orte gesehen, tolle Menschen kennen gelernt und vor allem: gelacht gelacht gelacht und einfach den Sommer genossen. 
Ich fangen am besten einfach mal ganz vorne an. Nämlich mit den Bildern, die ihr oben sehen könnt. Die sind nämlich entstanden, als die liebe Patty (schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei, ihr werdet ihn lieben!) und ich uns getroffen haben. Zwei Fotoverrückte Hippies drei Tage lang auf einem Haufen, ich denke da ist klar, wie das ausgeht. Es wird geknipst ohne Ende.Wir hatten unendlich viel Spaß beim gegenseitigen Ablichten und ich glaube die Leute, die uns so (im nicht ganz unauffälligen Partnerlook + Fotoausrüstung über der Schulter) durch das Dorf haben laufen sehen, hatten ihren auch, hihi. Das sind jedenfalls fürs erste einmal einige der Fotos, die ich von Patty geschossen habe, der Rest der Bilderflut werde ich euch nach und nach zeigen :)

EN:
Time goes by too fast lately. It happened a lot in the last few months and I can't decide at all where to start. I saw so many wonderful places, met great people and above all: had so much fun and enjoyed summer. 
I guess starting with the photos you can see above would be the best. I took them when I met Patty (have a look at her Blog, you'll love it!) some weeks ago. Two crazy photo-loving Hippies at the same time, I think it's clear what the result is. We took photos as if there is no tomorrow. It was so much fun and I think all those people who saw us walking down the streets in our white lace dresses in the little village had a lot of fun too. So these are just some of the photos I took of Patty, the rest of our amount of photos is coming one by one :)

Monday, May 26, 2014

Black & White

wearing: dress: Band of Gypsies // bag, hat & shoes: vintage

Heute zeige ich euch mal ein Outfit, das ein klein wenig anders ist als das, was ich sonst meistens so trage. Ich war mir zuerst nicht ganz sicher, ob die Kombination was für mich ist, aber ich fand das Kleid mit dem Herz-Cut-Out am Rücken so süß und mit Chelsea Boots und einem Hut kann man doch eigentlich nie was falsch machen, oder? Außerdem ist's (für mich jedenfalls) mal was anderes. Und wenn ich mir jetzt so die Bilder ansehe, dann gefällt es mir eigentlich richtig gut. Auch, wenn mir persönlich ein bisschen der "Boho-Hippie-Touch" fehlt. 

Die Bilder sind übrigens in unserem Garten entstanden. Ich bin dieses Jahr fleißig am sähen. Ein großes, bunt gemischtes, wunderschönes Wildblumenfeld soll dabei heraus kommen und auch Radieschen, Zucchini, Tomaten und andere Gemüsesorten wird man dann (angenommen es wächst alles so, wie es soll) ganz bequem aus dem Garten ernten können. Das Blumenfeld werde ich euch auf jeden Fall dann hier auch noch auf Photos zeigen, das soll nämlich dann auch für Shootings herhalten. 
Und jetzt wünsche ich euch allen einen schönen Wochenstart! Bisous.

Wednesday, May 7, 2014

Let's Tessellate




wearing: dress & watch: Asos // cardigan: Zara // jacket, bag & jewellery: vintage // shoes: Vagabond

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie froh ich bin, dass es endllich, endlich wieder wärmer ist. Manchmal habe ich so das Gefühl, dass man im Winter gar nicht richtig "lebt" und erst im Frühling, zusammen mit all den Blumen, erst wieder richtig "aufblüht". Das triste und graue im Winter kann ich gar nicht leiden, wenn es schon am frühen Nachmittag dämmert und man wochenlang die Sonnenstrahlen nicht mehr auf der Haut gespürt hat. Aber jetzt ist es ja zum Glück Frühling, da ist bei mir einfach die Welt in Ordnung und ich könnte manchmal wirklich platzen vor guter Laune. 

Das Kleid ist übrigens eines meiner Lieblingsstücke! Ich mag das Muster und den Schnitt und die Cut-Outs an den Ärmel einfach total gerne. Die Wildlederjacke ist eines meiner Super-Schnäppchen-Flohmarktschätze. Wisst ihr schon, dass ich eine absolute Flohmarkt-Verrückte bin? Ich gehe eingentlich auf jeden Flohmarkt der mir unter die Nase kommt. Ich liebe es an den Ständen herumzustöbern und tolle Sachen zu entdecken, so habe ich schon die schönsten Schätze gefunden. Vielleicht nehme ich das nächste Mal einfach meine Kamera mit und ziege euch dann auch mal ein paar der Dinge die ich so gekauft habe. Würdet ihr sowas denn mal gerne sehen? :)

Wednesday, October 30, 2013

Never stop catching your dreams

wearing: skirt: American Apparel // shirt: Zara // shoes: Doc Martens // jewellery and belt: vintage

DE:
Ich frage mich oft, wenn ich im Herbst / Winter so durch die Stadt schlendere und sehe, wie alle Leute nur dunkle, triste Töne und meistens Hosen tragen, warum man denn nicht einfach mal den Spieß umdrehen kann? Einfach mal zu etwas mehr Farbe greifen, denn warum sollte man die ohnehin schon dunkle Jahreszeit durch dunkle Kleidung noch dunkler machen? Und wer sagt, dass ein Rock oder ein Kleid nicht auch etwas für die kalten Temperaturen ist? Niemand sagt das. Genau! Und deshalb finde ich die kleine Aktion, die meine liebste Patty vor ein paar Tagen ins Leben gerufen hat, auch so super. "Style your summer dress for fall" lautet sie.

Ich habe mir diesen burgundy Maxirock von American Apparel geschnappt und versucht etwas herbsttaugliches daraus zu machen. Die Tatsache, dass der Rock lang ist, ist schon mal sehr hilfreich, denn da könnt ihr ja einfach drunter ziehen was ihr wollt, man sieht es ja sowieso nicht :D Die guten alten Doc Martens gehen ja sowieso immer, wie ich finde, und oben rum kommt noch eine kuschelige Strickjacke zum Einsatz. Damit ist man auch frostigen Temperaturen gerüstet. Also, greift doch auch im Herbst mal zu einem hübschen Sommerkleidchen ;) 

EN:
I often ask myself while walking through the city in fall / winter why so many people are wearing dark and sad colours. And who said that a skirt or a dress isn't right for cold temperatures? Nobody said that. Exactly. And because of this I think the little action the lovely Patty started some days ago is perfect. "Style your summer dress for fall" is the topic. 

I took this burgundy maxi skirt from American Apparel and tried to style a "fall outfit". The fact that the skirt is maxi is a real advantage: you can wear five tights under it and no one will recognize it, isn't this great?! The good old Doc Martens are alway a good choice I think and on the upper body you can wear a comfy knit cardigan. So, maybe you will also try to style a summer dress for fall next time ;)